Termine

Back to All Events

Sendetermin : "Malia wohnt im Zoo" am 19.06.2016 (Sonntag) um 16:15 Uhr im KIKA

Sendereihe "Schau in meine Welt"(KIKA)

Malia wohnt im Zoo

von Alexander Preuss

Malia wohnt mit Ihrer Familie im Heidelberger Zoo - wenn um 18:00 Uhr die Tore für die Besucher geschlossen werden, kann sie trotzdem zu den Tieren gehen – wann immer und so oft sie will.Fast jeden Abend spazieren Malia, ihre kleine Schwester Joelle (7), ihre Eltern und Hund Mocca durch das Gelände.

Das zehnjährige Mädchen hilft schon von kleinauf sehr viel bei der Pflege der Tiere, vor allem bei den Ponys, Känguruhs, und Ziegen- sie mag aber auch Raubkatzen wegen der Krallen und der spitzen Zähne. Malia kennt die Tierpflegern sehr gut , kann hinter die Kulissen schauen und ihnen hautnah bei der Arbeit zusehen, auch das erste Praktikum bei der Tierärztin im Zoo demnächst steht an.

Manchmal ist es sehr laut, wenn Malia das Fenster von Ihrem Zimmer öffnet, denn gerade zu Fütterungszeiten sind ihre Nachbarn - Kamele, Elefanten, Braunbären, Löwen und Gorillas – nicht zu überhören.Besonders freundlich grüsst immer das Trampeltier Nana - kein Wunder, hat Malia sie doch als Baby mit der Flasche aufgezogen.

Bevor sich die Besucher auf die Ponys im Zoo setzen können, müssen diese zugeritten werden- das ist für Malia eine echte Herausforderung: ein „Pony-Rodeo“! Wird Malia als erste Reiterin der Vierbeiner bestehen oder einfach abgeworfen werden?

Manchmal nervt es Malia ein bisschen, wenn die anderen Kinder in der Schule komisch nachfragen, wo sie wohnt oder vielleicht durch sie nur kostenlos in den Zoo kommen wollen...Bei Ihrer besten Freundin Nele ist das anders, diese kommt sie oft besuchen, dann gehen die beiden zuerst die Riesenschildkröten streicheln.

Beide Mädchen trainieren zusammen für den „Löwenlauf“ - einem Volkssportlauf im Zoo, dessen Erlös für den Neubau des dringend benötigten Löwengeheges gebraucht wird. Eine grosse lange Runde durch den Zoo - 3,5 km vorbei an Pelikanen, Zebras, Tigern und Erdmännchen - wird Malia das schaffen können?

Autor: Alexander Preuss

Kamera: Martin Bochmann

Ton: Gerd Müller

Schnitt: Marianne Seeger

Mischung: Matthias Müller

Produktion:  Preuss Filmproduktion Berlin